Die Bücher
Einband vergrößern
Hier und anderswo

LESEPROBE

Kennen Sie LEUKERBAD?
S. 23

Es handelt sich um einen außerordentlich bedeutsamen Ort, wie zu beweisen sein wird.

Einen Schriftsteller nennt man einen Schriftsteller, weil er die Schrift stellt. Dann soll es auch gleich losgehen!

LEUKERBAD besteht aus neun Buchstaben. Wenn ich jeden dieser Buchstaben ein Mal an eine andere Stelle im Wort LEUKERBAD setze, ergibt sich eine bedeutende Zahl, wie man den Ortsnamen auch noch schreiben kann. Was glauben Sie, wie viele Möglichkeiten es gibt? Hundert, tausend, fünftausend? Soll ich es Ihnen sagen? Es sind 362.880 Möglichkeiten! Da behaupte jemand, LEUKERBAD sei kein bedeutender Ort.

Sie sollen jetzt keine Angst haben, daß ich Ihnen alle Möglichkeiten aufschreibe. Aber einige sind so schön, daß Sie sich mit mir daran freuen sollen. Schon rückwärts gelesen, klingt der Ort romantisch: DAB REKUEL. Wenn ich zu BAEDEL KUR umstelle, wird klar, daß ich hier kuren und baden kann. Wann soll ich das tun? KURE BALDE kann die Antwort nur heißen. Lustig soll es im Dorf ja auch zugehen, der Name sagt es schon: BAEDER ULK. Wenn Sie sich vor Ort über die Zimmerwirtin ärgern, rufen Sie ihr einfach erbost zu: KALBERE DU! Sie wird sich grämen und Sie sich ins Fäustchen lachen, weil Sie ja nur den Ortsnamen gerufen haben. Der Bademeister ließe sich gut mit DU EKELRAB beschimpfen.

Wer einmal hier war, kommt nicht mehr los vom schönen Fleck, der Name sagt es: KLEB DAUER heißt er dann. Da wir in der zweisprachigen Schweiz sind, nenne ich den Ort meiner Erholung einfach LE BADEKUR. Da dort oben kein Wein wächst, aber auch hier gern getrunken wird, flüstern sich die Einwohner verschwörerisch ihren Ortsnamen zu: KLAUED REB und macht Euch Wein daraus. Auch Schwaben kommen gern einmal hierher. Was sagen Sie? KUR BAEDLE natürlich!

Auch einen ganzen Zoo beherbergt der Ort: RABE KELDU, KUELD BAER, DREUE KALB, RAUBED ELK, EULE KRABD. Nie sah ich einen Einwohner im Burgerbad, deshalb rief ich laut: BAD LEUKER! Der aber antwortet in Eile: UR DEBAKEL, weil sein Motto lautet: KEULE BARD! Denn schließlich ist der Gast hier König.

Habe ich unrecht, zu behaupten, daß dieser Ort bedeutend sei?

Aber ich kann noch anders: LEUKERBAD. Was für ein Bad? Leukos heißt auf griechisch weiß. Sie wissen schon: Leukozyten - Weiße Blutkörperchen; Leukämie - Weißblütigkeit, um mal schnell etwas medizinisches einzuflechten. Also ein weißes Bad. Das stimmt im Winter auf alle Fälle. Bis zu zwölf Meter sollen sie von dem Weiß mitunter liegen haben. Das überstehen nur die, die es griechisch schon im Namen tragen. Und einen Römerweg haben sie eh schon.

Mir fiel auf, daß weit unten im Rhonetal auch weiße Leute wohnen, in Leuk. Dann gibt es aber viel weiter oben noch welche, die sind nicht nur leuk, nein, die sind leuker, sozusagen weißer als weiß in ihrem Bad. Ich bekam einen Schreck. Sollte der Name vielleicht bedeuten, daß hier nur Leute mit weißer Weste kuren dürfen? Da müßte ich selbst sofort abreisen, und die Einwohner hätten mir ihren Ortsnamen hinterher gerufen: DU BLAEKER!


Klicken Sie bitte rechts für weitere Informationen
Osiris